Jetzt oder nie!

Mit dieser Botschaft starteten die Beschäftigten des Deutsche Annington Kundenservice eine Aktion, die bei den KollegInnen für viel Gesprächsstoff sorgen sollte. „Wir hatten Haftnotizen, die überall im Haus verklebt wurden“, so Thomas Rauhe, ver.di Aktiver und Betriebsratsvorsitzender beim Kundenservice.

Auf drei geht´s los!

Auf drei geht´s los!

In der ersten Woche ging es darum, neugierig zu machen mit Sprüchen wie „Boot fahren macht Spaß- Steuern noch mehr!“, „Eine/r kann reden, viele können handeln“ oder eben „Jetzt oder nie!?“. „Das Ziel wurde voll erreicht“, so Kirsten Scholz, ver.di Aktive und Betriebsratsmitglied. Die Kolleginnen und Kollegen sind neugierig geworden, es kam zu Diskussionen untereinander und dann, 1 ½ Wochen später wurde das Geheimnis gelüftet. Erneut durch Haftnotizen. Die Botschaften waren: „Tarifverträge bieten Sicherheit- für alle!“ oder „Keine/r kann alles- ver.di kann Tarifverträge!“ jeweils mit dem Zusatz „Jetzt ver.di Mitglied werden!“
Denn der bundesweite Flächentarifvertrag der Wohnungswirtschaft kommt für immer weniger Beschäftigte im Konzern Deutsche Annington zur Anwendung. „Mittlerweile werden nahezu alle Neueinstellungen in eine der tariflosen Gesellschaften des Konzerns getätigt“, so Manfred Nordwig, ver.di Aktiver und Konzernbetriebsratsvorsitzender. „Dem wollen wir nicht länger tatenlos zusehen.“ Thomas Rauhe ergänzt: „Deswegen wollen wir jetzt mit den Kolleginnen und Kollegen reden und werden das Thema auf den nächsten Betriebsversammlungen ansprechen.“ Die Beschäftigten haben die Wahl: wollen sie tatenlos zusehen oder wollen sie ihre Situation selbst in die Hand nehmen…

2 Gedanken zu “Jetzt oder nie!

  1. Hallo Freunde; bin zwar nur Annington Mieter in Bayern und Verdi Mitglied seit über 40 Jahren, jedoch habe ich
    Euren Brötchenspender stark auf Beobachtung. macht weiter und kämpft um die gerechte Sache.
    Wir halten Euch die Daumen. Gruß W.S.

  2. Hallo liebe KollegInnen vom Kundenservice. Tolle Aktion, Super Sache und weiter so. Wir MitarbeiterInnen (LKS) „von der Straße“ werden in Kürze nachziehen, das ist Euch versprochen. Auf das unsere Aktionen Früchte tragen … Gruß G.J.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *