Arbeitgeber spielt auf Zeit- Beschäftigte unzufrieden!

LogoDie Fakten:
Am 13.11.2015 wurde Herr Rieger, der Geschäftsführer des Kundenservice von ver.di zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Ihm wurden vier Terminvorschläge für Dezember und Januar gemacht. Einen Tag nach Ablauf der von ver.di gesetzten Frist, am 30.11.2015, hat der Arbeitgeber mit einem Gesprächsangebot für den 09.02. reagiert.
Der Termin wurde von ver.di telefonisch bestätigt. Nun hat der Arbeitgeber diesen Termin mit folgender Begründung abgesagt: wegen der Übernahme der „Deutsche Wohnen“ sei gerade viel zu tun, und ver.di habe den Termin nicht schriftlich bestätigt. Die Geschäftsführung hätte lediglich über den ver.di Blog von diesem Termin erfahren! Ein erneutes Gesprächsangebot gibt es jetzt erst für Mitte März!

Die Bewertung:
Die Geschäftsführung des Kundenservice spielt auf Zeit!

Ob die Übernahme der „Deutschen Wohnen“, die Integration der „Gagfah“, die Steigerung der Kundenzufriedenheit und des Profits, es scheint immer Themen zu geben, die dem Arbeitgeber wichtiger sind, als die Bedürfnisse und die Gleichbehandlung der Beschäftigten!

Und genau das macht die Beschäftigten wütend. In einer Unterschriftenaktion vor der Konzernzentrale am Dienstag haben die Kolleg*innen sich symbolisch ihr Stück vom Kuchen geholt und haben auf der Unterschriftenliste unterschrieben. Sie sagen damit: „Ich bin für mehr Gleichbehandlung bei der Deutschen Annington und unterstütze die Forderung nach einem Tarifvertrag.“

Wer die Chance verpasst hat, kann die Unterschrift hier noch nachholen und die Liste beim Betriebsrat abgeben, oder direkt beim Betriebsrat unterschreiben.

 

2 Gedanken zu “Arbeitgeber spielt auf Zeit- Beschäftigte unzufrieden!

  1. Also ich bin jetzt einwenig verdutzt!!

    Eine Liste? Sowas müssen wir erst über Ver-di erfahren

    Was ist den das bitte für ein Betriebsrat,? Es scheint immer mehr als würde sich der Betriebsrat auf seitens des Arbeitgeber stellen also das Nené ich doch mal ein Drecksver…!

    Danke für die info, und ps keiner meiner Kollegen wussten davon..

    • Hallo Profeso, es geht bei dem blog- Beitrag um eine Aktion im Kundenservice der Deutschen Annington und der Betriebsrat ist in die Aktivitäten involviert und unterstützt die Kolleg*innen in ihrem Bestreben nach einem Tarifvertrag. Wenn ihr davon noch nichts gehört habt, ist das natürlich schade, aber wenn du und deine Kolleg*innen die Aktion unterstützen wollt, könnt ihr natürlich gern auf der Liste unterschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.