Betriebsratswahlen Vonovia! Wahlkampfauftakt TS Mitte und West in Bochum!

Im Mai 2017 finden in fast allen Vonovia Gesellschaften Neuwahlen der Betriebsräte statt. Am Samstag den 18.03.2017 trafen sich im ver.di Bezirk Bochum-Herne eine Abordnung der BR Kandidaten der TGS Frankfurt (zukünftig TS Mitte) und die BR Kandidaten der zukünftigen TS West zum Wahlkampfauftakt. Alle Anwesenden werden bei den anstehenden Wahlen auf sogenannten ver.di Listen für die jeweiligen Betriebsratsgremien kandidieren. Auf der Tagesordnung stand zunächst das gegenseitige Kennenlernen, da die ver.di Mitglieder in Zukunft enger zusammenarbeiten wollen, ob sie nun in der BR gewählt werden oder nicht. Die Vernetzung der Beschäftigten ist den Kandidaten sehr wichtig, denn nur gemeinsam haben die Beschäftigten des größten Handwerksbetriebs Deutschlands die Chance ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Gemeinsam erarbeiteten die Kollegen Themen/Ziele und Positionen mit denen sie in den Wahlkampf ziehen und für welche sie sich im Falle ihrer Wahl als Betriebsräte in Zukunft im Sinne der Beschäftigten stark machen wollen. Außerdem befassten sich die Anwesenden mit der Gestaltung der Wahlkampfmaterialien und legten die Strategie für ihren Wahlkampf fest.
Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten!
Wie es weiter geht erfahrt ihr aber in Kürze hier…

2 Gedanken zu “Betriebsratswahlen Vonovia! Wahlkampfauftakt TS Mitte und West in Bochum!

  1. Es wird Zeit das wir alle zusammen bringen und da gegen an kämpfen, bis jeder Beschäftigte sieht das wir nur gemeinsam stark sind.

  2. Sorry Ich bin hier vielleicht auf der falschen Seite???????
    Ich bin Mitarbeiter der Fenstertechnik.
    Ich möchte Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld ???
    Und endlich für Mitarbeiter über 50. Dreißig Tage Urlaub

    Sorry Sie sollten Tarifverträge aus der Holz Bereich studieren.
    37 Stunden Woche .???
    Es wäre gut wenn Sie sich mit der Gewerkschaft einigen könnten.
    Ich wünsche mir das. Was ist daran so Schwär.
    ? Ich werde mir Überlegen ob ich nicht doch der Gewerkschaft beiträte

    Ich hoffe das da was passiert.
    Mit freundlichen grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.