Nassauische Heimstätte: Tarifabschluss für 2019

Deutliche Steigerung der Vergütung vereinbart!

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

in der zweiten Verhandlungsrunde haben wir bei den Tarifverhandlungen für 2019 einen Durch­bruch erzielt!

Folgendes Ergebnis haben wir mit der Geschäftsführung vereinbart:

  1. Erhöhung der Tabellenentgelte Süd um 2,7 Prozent.
  2. Erhöhung der Tabellenentgelte Nord um 3,2 Prozent.
  3. Erhöhung der Zulagen um 2,7 Prozent.
  4. Erhöhung der Auszubildendenvergütungen um monatlich 30 € brutto.
  5. Einmalzahlung von 200 € brutto.
  6. Für Gewerkschaftsmitglieder (DGB) erhöhte Einmalzahlung von 400 € brutto!
    (Der Beitritt muss vor dem 13.12.2018 erklärt worden sein)
  7. Die Umsetzung erfolgt mit der Zahlung für Februar rückwirkend zum 01.01.2019.

Umgerechnet bedeutet dieser Abschluss eine Steigerung zwischen 3,26% und 2,84% für Noch-Nicht-Mitglieder sowie 3,81% und 3,08% für Gewerkschaftsmitglieder (ver.di, IG BAU usw.) im Betrieb Süd. Im Betrieb Nord bedeutet der Abschluss eine Steigerung zwischen 3,83% und 3,42% für Noch-Nicht-Mitglieder sowie 4,46% und 3,64% für Mitglieder.

Gewerkschaftliches Engagement rentiert sich!

Auch wenn die prozentuale Steigerung nicht unserer ursprünglichen Forderung entspricht, können wir mit diesem Ergebnis zufrieden sein. Wir haben eine deutliche Steigerung der Reallöhne und mit der Einmalzahlung eine soziale Komponente für die unteren Entgeltgruppen erreicht!

Nicht nur die eindeutigen Stimmungsbilder, die wir bei den Betriebsversammlungen einsammeln konnten haben der Tarifkommission sehr geholfen. Auch haben wir die Aufsichts­ratsvorsitzende Priska Hinz und ihren Stellvertreter Peter Feldmann angeschrieben und deutlich gemacht, dass eine soziale Wohnungspolitik nicht auf dem Rücken der Beschäftigten gemacht werden kann.

Wir freuen uns besonders, dass wir für unsere Mitglieder eine Vorteilsregelung durchsetzen konnten. Ihr seht: Gewerkschaftsmitgliedschaft lohnt sich!

Unternehmensfest neu geregelt!

Schon im Vorfeld der gestrigen Verhandlungen konnten wir die von der Geschäftsführung in die Verhandlungen eingebrachte Thematik des arbeitsfreien Tages am Unternehmensfest zufriedenstellend lösen. Der Manteltarifvertrag wurde so geändert, dass der arbeitsfreie Tag des Unternehmens­fests gestrichen und als Ausgleich wurde ein arbeitsfreier Tag am Freitag nach Christi Himmelfahrt vereinbart wurde. Zusätzlich konnten wir tariflich vereinbaren, dass der Freitag nach Fronleichnam ein Brückentag im Sinne der GBV Gleitende Arbeitszeit ist.

Download: Flugblatt Tarifabschluss UG NH/Wohnstadt 2019

 

 

Ein Gedanke zu “Nassauische Heimstätte: Tarifabschluss für 2019

  1. Super, dass ich als ewiges Gewerkschaftsmitglied auch mal eine Belohnung bekomme!!
    Hoffentlich trägt es dazu bei, über die Wichtigkeit der Gewerkschaften nachzudenken und beizutreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.