Galerie

Fotos und Videos von Aktionen in der Wohnungswirtschaft

Schulter an Schulter für gerechte Bezahlung und ein respektvolles Miteinander!

Auch die Beschäftigten der TGS organisieren sich, und das bundesweit. In der Tat gehören die Monteure der TGS zu denjenigen Beschäftigten der Deutsche Annington, die mit ihrer Situation am unzufriedensten sind. Drei Kollegen haben sich im Interview über die auf ihrem Rücken ausgetragenen Ungerechtigkeiten bei der TGS geäußert. Über ihre Erfolge nehmen sie auch kein Blatt vor den Mund, denn: Einigkeit macht stark!

Blitzaktion von ver.di NRW in Betrieben der Wohnungswirtschaft in NRW im November 2013

Veröffentlicht am 24.11.2013

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Weihnachtsgeld“ hat der ver.di-Fachbereich 13 NRW eine „Blitzaktion“ in der Immobilienbranche gestartet. Innerhalb von drei Tagen wurden 20 Standorte der Immobilienbranche besucht und Gespräche mit rund 300 Kolleginnen und Kollegen geführt. In den Gesprächen ging es in erster Linie um die Bedürfnissen und Probleme der Beschäftigten. Das eindeutige Ergebnis: Es ist vor allem die enorme Arbeitsverdichtung die den Kolleginnen und Kollegen auf den Nägeln brennt. In vielen Unternehmen kommt der tariflose Zustand in Servicebereich als zentrales Problem hinzu.

Fast 70 Kolleginnen und Kollegen haben in den Gesprächen ihre Bereitschaft erklärt, sich bei weiteren Aktivitäten der Gewerkschaft ver.di zu beteiligen. Für das Frühjahr 2014 ist eine landesweite Branchenkonferenz in Vorbereitung. Acht Kolleginnen und Kollegen entschlossen sich während der Gespräche sofort ver.di-Mitglied zu werden. Andrea Becker, Leiterin des Landesfachbereichs Besondere Dienstleitungen: „Die Aktionswoche in der nordrhein-westfälischen Immobilienwirtschaft war ein toller Startschuss und voller Erfolg. Wir wissen nun viel konkreter wo den Beschäftigten der Schuh drückt und wo wir gemeinsam für Verbesserungen streiten können“.