ver.di Petition zum Mindestkurzarbeitergeld

Liebe Kolleg*innen,
ver.di hat sich zusammen mit der NGG im zweiten Lock-Down auf der politischen Ebene dafür stark gemacht, dass ein Mindestkurzarbeitergeld eingeführt werden soll, da nun auch wieder viele Branchen von der Kurzarbeit betroffen sind, die ohnehin schon sehr gering verdienen und aufgrund der Unterbrechung auch noch nicht in die erhöhten Bezugssätze kommen. Gefordert wird ein Mindest-KUG in Höhe von 1.200,00 €.
Um der politischen Forderung Nachdruck zu verleihen, bedarf es nun auch des Drucks der ver.di-Ehrenamtlichen, also von euch!
Unter dem nachfolgenden Link findet ihr die ver.di-Petition mit der Möglichkeit, euch zu beteiligen:
https://www.verdi.de/themen/corona/mindestkurzarbeitergeld
Hoffen wir, dass wir mit eurer Unterstützung die Einführung eines Mindestkurzarbeitergeldes durchsetzen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.